Energetisierung durch EM-Keramik

eingetragen in: Allgemein, Produktherstellung | 0

 

 

 

Durch den Einsatz von EM-Biokeramik können wir die Qualität des aufbereiteten, reinen Trinkwassers erheblich verbessern. Diese Technologie wird speziell für Hochgatterer Wassertechnik entwickelt und produziert.

Bevor das von der Howa O2 gereinigte Trinkwasser aus Ihrem Wasserhahn kommt, wird es über einen mikroporösen Naturausströmstein am Boden in den handemailierten Tank der Firma Riess eingeblasen. Dadurch findet eine stetige Verwirbelung des Wassers statt. Durch die im Tank exklusiv eingebrachte Biokeramik wird das Wasser wieder neu informiert und energetisiert. Eine patentierte spezielle Permeatpumpe pumpt das reine mit Sauerstoff angereicherte Wasser in diesen Emailtank hinein.

Österreichische Fertigung

Für die speziell angefertigten Biokeramik-Tongefäße zeichnet sich der Naturlehmkeramiker Josef Wieser aus Waidhofen/Ybbs, NÖ verantwortlich. Dabei bedient er sich Jahrhunderte alter Töpfertradition. Sein sorgfältig ausgewähltes Arbeitsmaterial wird vor der Verarbeitung mindestens ein Jahr lang kühl und feucht gelagert. Im Material sind von Natur aus Bodenbakterien enthalten. Effektive Mikroorganismen werden anschließend beigefügt. Beide haben genügend Zeit, den Ton reifen zu lassen.

Die Wirkung von effektiven Mikroorganismen auf den Körper

Wie die effektiven Mikroorganismen wirken und die Qualität des Wassers verbessern, weiß der japanische Professor Dr. Teruo Higa, der Anfang der achtziger Jahre die nachhaltig stabile Mikroorganismen-Lösung „EM1“ herstellte. Ohne Mikroorganismen würde keine lebenswerte Biosphäre auf unserem Planeten existieren. Sie sind ein wesentlicher Bestandteil des Ökosystems. Auch der Mensch hat sie sich bereits vor Jahrtausenden zu Nutze gemacht; traditionell zur Herstellung von Lebensmitteln.

Als effektive Mikroorganismen – auch EM genannt – bezeichnet man eine spezielle Mischung von ca. 80 verschiedenen nützlichen Mikroorganismen. Sie unterstützen regenerative (aufbauende) Prozesse und unterdrücken fäulnisbildende Prozesse. Sobald sie organisches Material als Nahrung erhalten, beginnen sie nützliche Substanzen wie Aminosäuren, Milchsäuren, Vitamine, Enzyme und mineralische Chelatverbindungen zu produzieren.

Effektive Mikroorganismen kommen dann zum Einsatz, wenn eine Verarbeitung oder Aufbesserung organischer Materialien notwendig ist. In unserem Fall beispielsweise Ton und Wasser.

Bei der EM-Keramik werden die effektiven Mikroorganismen in den Ton eingebrannt. Man könnte es mit dem Prinzip einer Schallplatte vergleichen, in die Tonspuren „eingebrannt“ werden. Die Keramik überträgt Informationen der effektiven Mikroorganismen auf das Wasser. Dadurch verbessert sich dessen Struktur und Oberflächenspannung. Verunreinigende Stoffe werden gebunden und abgebaut. Zudem ensteht schmiegsameres Wasser, das für die körperwichtigen Substanzen zu einem besseren Transporteur wird. Des Weiteren stellt sich bereits nach wenigen Minuten eine vitalisierende und geschmacksverbessernde Wirkung ein.

In unserer Produktion in Oberösterreich forschen wir regelmäßig an neuen Technologien um Wasser zu bestem, reinem Trinkwasser zu veredeln, das der hohen Qualität von reinem Quellwasser sehr ähnlich ist.